Immbilienankauf

Der Immobilienankauf

Wenn sich Eigentümer von Immobilien oder Grundstücken erst einmal dazu entschieden haben, ihren Besitz zu verkaufen, soll der Verkauf natürlich schnell und gewinnbringend abgewickelt werden. Dies insbesondere bei Vermögensaufteilungen und Hinterlassenschaften. Da viele Eigentümer keine Zeit haben, ihre Objekte oder ihre Grundstücke aufwendig zu vermarkten, an Besichtigungen teilzunehmen oder Verhandlungen zu führen, nutzen diese häufig das Angebot des Immobilienankaufs beispielsweise durch einen Makler.


Immobilienankauf-Anfrage

Sofern Sie weitere Informationen zum Immobilien- bzw. Direktankauf benötigen, kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich. Wir freuen uns auf Sie!

Alexander Bernhardt

- Immobilienankauf -

Tel. 08167 - 3150913

E-Mail: immo@immoxander.de


Immobilienankauf: Fragen & Informationen im Überblick

Der Immobilienankauf durch einen Makler

Immobilienmakler, wie Immoxander, kaufen Bestandsimmobilien und Grundstücke direkt von Immobilieneigentümern ein. Während manche Makler deutschlandweit Objekte und Grundstücke einkaufen, sind andere Makler auf der Suche nach interessanten Immobilien und Grundstücken in der Region, in der diese ihr Maklerbüro haben. Besonders begehrt für den Direkteinkauf sind gut erhaltene Objekte in allen Größen, die nicht mehr aufwendig saniert oder renoviert werden müssen. Auch Grundstücke in besonders gefragten Wohngegenden sind stark nachgefragt.

Beim Ankauf von Immobilien durch uns profitieren Eigentümer von schnellen Bearbeitungszeiten, routinierten Abläufen, einer eingehenden Beratung sowie der Möglichkeit nach vorheriger Absprache eine Anzahlung zu erhalten, bevor der Kaufvertrag unterzeichnet wird. Wer daran interessiert ist, eine Immobilie oder ein Grundstück in Direktvermittlung an uns zu verkaufen, der sollte sich für eine Beratung bezüglich der genauen Abläufe an unser Maklerbüro wenden.

Eine kostenlose Online Immobilienbewertung kann in diesem Zusammenhang eine wichtige Orientierung bieten, wie viel das Objekt, beziehungsweise das Grundstück, wert ist. Sehr viele Immobilienmakler bieten auf ihren Internetseiten kostenlose Immobilienbewertungen an. Um eine Ersteinschätzung zu erhalten, müssen Eigentümer lediglich einige Basisdaten zum Objekt eingeben. Zu diesen Basisdaten gehören untere anderem die Größe, das Baujahr, der allgemeine Zustand sowie die Postleitzahl.

Wann der Immobilienankauf besonders interessant ist?

Eigentümer von Immobilien oder Grundstücken, die ihr Objekt oder ihr Grundstück schnell verkaufen möchten, sind mit einem Ankauf durch uns bestens beraten. Auch wer verkaufen möchte und schnell Geld, gegebenenfalls auch in Form eines Vorschusses / einer Anzahlung benötigt, sollte sich direkt an uns wenden. Wir verfügen über viele Jahre Berufserfahrung und können den Verkauf daher schnell, routiniert und ohne Komplikationen abwickeln.

Selbstverständlich werden bei einem Immobilienankauf alle relevanten rechtlichen Vorgaben eingehalten, so dass der Vertrag in jedem Fall rechtskräftig ist und beide Parteien abgesichert sind. Der Immobilienankauf ist besonders interessant für unerfahrene Verkäufer von Immobilien oder Objekten, die keine Zeit oder kein Interesse daran haben, sich in das komplexe Thema Immobilienverkauf einzuarbeiten. Auch für Verkäufer, die nicht direkt vor Ort wohnen und die sich daher nicht zeitaufwendig mit dem Verkauf ihres Eigentums beschäftigen können, bietet sich der Immobilienankauf durch uns an.

Der Ablauf eines Immobilienankaufs

Ein Immobilienankauf erfolgt in verschiedenen Schritten: 

1. Die Bestimmung des Wertes

In einem ersten Schritt haben Eigentümer, die verkaufen möchten, die Möglichkeit über die Website eines Maklers kostenlos und unverbindlich den Wert ihrer Immobilie berechnen zu lassen. Hierfür stellen fast alle Makler heutzutage eine kostenfreie Online Immobilienbewertung zur Verfügung. Dieser ermittelt binnen weniger Minuten nach der Eingabe von wichtigen Informationen zum Objekt den Verkaufspreis, zu dem das Objekt verkauft werden kann.

Die Ergebnisse der Immobilienbewertung sind in der Regel sehr zuverlässig und realistisch, kleine Abweichungen nach oben oder unten sind dennoch möglich. Vielen Eigentümern fällt es schwer, ohne die Hilfe eines Maklers, beziehungsweise ohne Immobilienrechner, den Wert ihres Objekts realistisch einzuschätzen. Die meisten Eigentümer haben eine langjährige emotionale Bindung zum Objekt und schätzen dieses daher oftmals wertvoller ein als dieses tatsächlich ist.

Diese Fehleinschätzung hat zur Folge, dass sich auf Grund des zu hoch angesetzten Kaufpreises kein Kaufinteressent finden lässt. Andere Eigentümer hingegen machen den Fehler, dass diese den Wert ihres Objekts zu niedrig ansetzen und so beim späteren Verkauf quasi Geld verschenken. Zwar kann das Objekt in einem solchen Fall meist schnell verkauft werden, leider macht der Eigentümer auf Grund seiner falschen Werteinschätzung mitunter einen hohen finanziellen Verlust.

2. Besichtigen und verhandeln

Wenn ein Immobilienmakler Interesse an einem Ankauf hat, wird dieser einen Besichtigungstermin wahrnehmen. Während eines solchen Termins können sich beide möglichen Vertragsparteien kennenlernen, die Vor- und Nachteile des Objekts oder des Grundstücks besprechen und gegebenenfalls bereits den Verkaufspreis verhandeln. Da jedes Objekt und jedes Grundstück individuell ist und viele positive Merkmale und Schwachstellen erst während einer persönlichen Besichtigung auffallen, ist es unbedingt ratsam, dass alle am Immobilienankauf beteiligte Parteien die Möglichkeit eines Besichtigungstermins wahrnehmen und sich nicht nur auf ein Online- Exposé verlassen.

3. Verhandeln und informieren nach der Besichtigung

Während eines Besichtigungstermins können oftmals nicht alle Fragen direkt geklärt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Verkäufer und Kaufinteressent auch nach der Besichtigung in Kontakt bleiben und nicht davor zurückschrecken, ihre Fragen zu stellen. Auch kann im Anschluss an den Besichtigungstermin natürlich noch einmal über den Verkaufspreis gesprochen werden. Sollten sich beide Parteien einig sein, kann ein Notartermin anberaumt werden.

4. Der Notartermin

Der Kaufvertrag wird von einem Notar vorbereitet. Um den Kaufvertrag erfolgreich abzuschließen, ist es notwendig, dass dieser von beiden Parteien unterschrieben wird. Im Anschluss nimmt der Notar die Beurkundung vor. Erst dann ist das gültiges Rechtsgeschäft zustande gekommen. Im Anschluss wird die Auflassungsvormerkung im Grundbuch eingetragen und die Grundschulden des Verkäufers werden gelöscht. Zudem muss der Kaufvertrag nach der Beurkundung der Abteilung für Grunderwerbssteuer beim Finanzamt angezeigt werden.

5. Die Auszahlung

Nachdem der Vertrag final unterzeichnet und beurkundet wurde, erhält der Immobilienverkäufer vom neuen Eigentümer den Kaufpreis. Wann und wie die Zahlung nach der Direktvermittlung erfolgt, ist immer individuell und wird im Kaufvertrag geregelt. Die meisten Immobilienmakler, die einen Ankauf anbieten, zahlen bereits nach vier bis sechs Wochen den vollständigen Kaufpreis. Ob und in welcher Form sogar eine Anzahlung möglich ist, sollte immer im Vorfeld geklärt und dann auch mit in den Kaufvertrag aufgenommen werden. Viele Makler bieten attraktive Anzahlungsmöglichkeiten an, welche für den Eigentümer ein großer Vorteil sind. Insbesondere dann, wenn dieser sich in einer finanziellen Notlage befindet und über den Verkauf dieser Notlage entkommen möchte.

Worauf sollte beim Immobilien direkt verkaufen geachtet werden?

Interessierte Verkäufer sollten in erster Linie darauf achten, dass sich diese an einen seriösen und erfahrenen Immobilienmakler wenden, der Objekte in ihrer jeweiligen Region kauft. Auch der Verkauf an Investoren und Kapitalanleger ist immer interessant.

Eine besonders erfahrene und seriöse Adresse ist Immoxander. Unser Unternehmen verfügt über viele Jahre Erfahrung auf dem Immobilienmarkt und kann daher Immobilienankäufe schnell und routiniert abwickeln. Dabei ist unser Team stets motiviert, engagiert und freundlich. Jeder Verkäufer und jedes Objekt, beziehungsweise Grundstück, wird individuell behandelt. Eine "Massenabfertigung" gibt es bei uns nicht. Interessierte Verkäufer haben die Möglichkeit, sich jederzeit kompetent bei Fragen oder Problemen von uns beraten zu lassen. Auch nach dem Ankauf von Immobilien hilft unser Team gerne weiter, sollten Verkäufer beispielsweise neuen Wohnraum kaufen oder mieten wollen.

Immobilien die sich besonders zum Direktankauf eignen

Im Grunde sind alle Arten von Immobilien und Grundstücken für den Ankauf von Immobilien geeignet. Beim Ankauf spielt die Größe des Objekts eine untergeordnete Rolle, wichtig hingegen ist, dass es sich um ein Haus oder um eine Eigentumswohnung handelt. Je begehrter die Wohngegend ist, in der sich das Objekt befindet und je besser der allgemeine Zustand ist, desto eher lässt sich der Immobilienankauf unproblematisch realisieren.

Immobilienverkauf: Die Dauer

Im Gegensatz zu einer "normalen Vermarktung" einer Bestandsimmobilie dauert der Immobiliendirektankauf in der Regel nur wenige Wochen. Die durchschnittliche Dauer (komplette Abwicklung bis zur Auszahlung des Kaufpreises) beträgt zwischen vier bis sechs Wochen. Wer also als Verkäufer einer Immobilie schnell Geld benötigt, sollte sich unbedingt für einen Immobilienankauf entscheiden. Bei einer "normalen Vermarktung" kann die Dauer des Verkaufs hingegen schon einmal mehrere Monate, in vereinzelten Fällen sogar mehrere Jahre, dauern.

Gibt es Unterschiede bei Anbietern im Immobilienankauf?

Leider gibt es einige unseriöse und unerfahrene Makler auf dem Immobilienmarkt, die Immobilienankäufe anbieten. Verkäufer sollten sich unbedingt in ihrem eigenen Interesse gegen eine Kooperation mit einem solchen Maklerbüro entscheiden. Natürlich ist es für Laien schwer zu erkennen, ob ein Makler seriös arbeitet oder nicht. Ein wenig Recherche im Internet kann jedoch schnell Aufschluss darüber geben, ob es Verkäufer mit einem zuverlässigen Makler zu tun haben. Unseriöse Anbieter fallen insbesondere dadurch auf, dass diese schnell Gewinne machen und Objekte und Grundstücke besonders günstig einkaufen möchten. Nicht selten werden Verkäufer von diesen Unternehmen unter Druck gesetzt. Teilweise treten die Makler in persönlichen Gesprächen sogar sehr bestimmt und aggressiv auf. Verkäufer sollten sich immer für Makler mit viel Erfahrung auf dem Immobilienmarkt entscheiden. Außerdem ist es ratsam, sich für die Zusammenarbeit mit einem Maklerbüro zu entschieden, das gut vernetzt und gut erreichbar ist.

Vorteile vom Immobilienankauf bzw. Direktankauf?

Der Immobilienankauf hat für Verkäufer von Immobilien viele Vorteile. Da im Rahmen eines Immobilienankaufs auf Zwischenmakler, beziehungsweise Vermittler, verzichtet wird, kann der Verkauf ohne Zusatzgebühren (wie z.B. die Maklercourtage) abgewickelt werden. Auch kann über den Direktankauf erfahrungsgemäß schneller erfolgreich verkauft werden als über eine "normale Vermarktung". So sparen Verkäufer in den meisten Fällen Zeit und Nerven. Die Provisions- bzw. Preisstrukturen seriöser Makler, wie beispielsweise Immoxander, sind stets fair und werden transparent mit angehenden Verkäufern kommuniziert. Zudem halten erfahrene und sorgfältig arbeitende Makler Verkäufer stets auf dem Laufenden, sollten sich während des Verkaufsprozesses neue Entwicklungen ergeben. Eine gute Beratung ist auch bei einem Immobilienankauf das A und O.

Fazit zum Thema Immobilienankauf

Im Vergleich zu den Kaufpreisen, die im Rahmen einer "normalen bzw. klassischen Vermarktung" erzielt werden können und den Kaufpreisen, die über den Immobilien- bzw. Direktankauf erzielt und die Zusatzgebühr (Maklercourtage) eingespart werden können, gibt es bei seriösen Maklern für Verkäufer, unterm Strich (je nach Lage, Zustand und Nachfrage), kaum Unterschiede des letztendlich zu erzielenden Verkaufspreises. Dies ist für Verkäufer der wichtigste Vorteil und ein eindeutiges Argument, sich für diese Form der Immobilienvermarktung zu entscheiden und seine Immobilie sofort zu verkaufen. Bei einem seriösen Makler wie Immoxander werden Verkäufer außerdem stets gut beraten und es werden keinerlei falsche und unrealistische Versprechungen gemacht.